KoCoS Blog

Im Fahrzeugbau spielen die Maßhaltigkeiten zwischen den Teilen des Antriebs bzw. des gesamten Antriebsstranges für das Schwingungsverhalten am Fahrzeug eine wichtige Rolle. Besonders bei großen Drehzahlen und Drehmomenten machen sich Abweichungen vom Soll durch Geräusche und Vibrationen oder im schlimmsten Fall durch Fehlfunktionen bemerkbar und führen zu Qualitätseinbußen bis hin zum Totalausfall.

Es ist daher erforderlich, immer mehr Geometrien auf ihre exakte Maßhaltigkeit zu prüfen. Hinzu kommt, dass etablierte taktile Messverfahren sowie Prüfungen über Abstecklehren den geforderten Taktzeiten der Produktion bei steigender Anzahl an zu prüfenden Maßen nicht mehr gerecht werden.

Der dadurch angestrebte Grad an Automatisierung in modernen Fertigungsanlagen erfordert schnelle und vollautomatische Bauteilprüfungen, welche direkt in den Produktionsablauf integriert sind.

Mit LOTOS 3D-Messsystemen können Bauteile des Antriebsstrangs schnell und zuverlässig auf Maßhaltigkeit geprüft werden. Darüber hinaus können die Teile direkt in verschiedene Toleranzbänder klassifiziert und sortiert werden.

Die Prüfteile werden dazu entweder manuell per Hand oder vollautomatisch via Roboter auf dem Messsystem platziert. Die automatische Qualitätsprüfung wird dann sowohl für Außen- als auch Innenmaße anhand vordefinierter Messprogramme durchgeführt.

Dies kann beispielsweise die geometrische Prüfung einer Antriebswelle sein: (LOTOS Video)

Comments are disabled for this post.

0 comments