Durch den Ausbau der dezentralen Energieversorgung im Rahmen der Energiewende, aber auch durch den zunehmenden Einsatz von Verbrauchern mit nichtlinearer Charakteristik, treten die Themen Versorgungsqualität und Netzrückwirkungen zunehmend in den Vordergrund. Neben der Kenntnis grundlegender Wirkungsmechanismen stellt die Gewinnung und Interpretation der Merkmale der Versorgungsqualität sowie das Ableiten geeigneter Abhilfemaßnahmen Netzbetreiber und Industrie vor neue Herausforderungen.

Das Seminar vermittelt Kenntnisse und Methoden zur Durchführung von Messkampagnen und Langzeitmessungen, zur Interpretation der aufgezeichneten Messwerte und zur Durchführung von Abhilfemaßnahmen. Die Kenntnisse werden durch eine Reihe von Demonstrationen, Übungen und Beispielen aus der Praxis vertieft, um die spätere Umsetzung des Erlernten zu erleichtern.

Lernziele

  • Die Wirkungsmechanismen der einzelnen Qualitätsmerkmale verstehen
  • Problemorientiert Messungen vorbereiten und durchführen
  • Messergebnisse effizient und zielgerichtet interpretieren
  • Abhilfemaßnahmen identifizieren

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse zum Thema Strom- und Spannungsqualität.
Die vorherige Teilnahme am Seminar „Grundlagen Versorgungsqualität“ wird empfohlen.

Inhalt

Netzstörungen

  • EMV, Störaussendung, Störfestigkeit
  • Wirkungsmechanismen (Oberschwingungen, Flicker, transiente Vorgänge etc.)
  • Versorgungsqualität im Kontext der Normen
  • Beispiele für Störungen

Normgerechtes Vorgehen bei einer Messung

  • Definition der Messaufgabe
  • Zeitraum und Dauer der Messung
  • Anforderungen an die Messtechnik
  • Verursacherbestimmung

Bewertung von Messungen

  • Systematisches Vorgehen bei der Auswertung
  • Die Delta-Methode
  • Das Spiegelverfahren
  • Klassifizierung der Messdaten nach Zielen
  • Abschätzung von Ausfallkosten

Abhilfemaßnahmen

  • Systematischer Ansatz zur technisch-ökonomisch richtigen Maßnahmenauswahl
  • Kostenanalyse zum Vergleich Abhilfemaßnahme und Ausfallkosten
  • Praxisbeispiele

Anmeldung

Die Anmeldung kann telefonisch unter 05631 9596 40 oder per Email an info@kocos.com erfolgen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 350,- € pro Teilnehmer, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Unterlagen, Mittagessen und Pausenbewirtung sind im Preis enthalten.