Systemsynchronisation

Systemsynchronisation bei variierenden Transportgeschwindigkeiten

Die Geräteoption beinhaltet eine Softwareerweiterung und einen anschlussfertigen Drehgeber zur Systemsynchronisation. Bei variierenden Transportgeschwindigkeiten kann das INDEC-System hiermit auf die Geschwindigkeit des Transportsystems synchronisiert werden.

Die Echtzeitauswertung der Drehgeberimpulse durch die INDEC-Zentraleinheit ermöglicht die genaue Bestimmung der Position des Behälters und die exakte Ansteuerung des Auswerfers.

Der hygienegerechte Drehgeber ist beständig gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel und mit Schutzart IP69K unempfindlich gegenüber Hochdruck-/ Dampfstrahl-Reinigung. Er wird über ein 5 m langes Anschlusskabel mit der Anschlusseinheit verbunden und ist links- und rechtsdrehend einsetzbar.