Systemvarianten

OMCAT 550 / 600

Qualitätskontrolle und Prozesssteuerung in der Produktion 

Die OMCAT-Messsysteme 550 und 600 wurden für den harten Einsatz in der Fertigungsumgebung entwickelt. Die robuste Konstruktion gewährleistet eine lange Lebensdauer, die wartungsfreien Komponenten eine hohe Verfügbarkeit.

Glatte und robuste Stahlblechverkleidungen ohne versteckte Ecken ermöglichen eine leichte Reinigung. Aufgrund der lüfterlosen Elektronik wird Staub nicht in das Systemgehäuse gesogen. Wartungszugänge mit mehreren Zugangsebenen für Anschlüsse, Elektronik und Drehachse erlauben den einfachen Zugang für Wartung und Instandhaltung.

Die Messfunktionen lassen sich ergonomisch über robuste Drucktaster steuern. Die großen, intuitiv angeordneten Taster aus Metall mit 10 Millionen garantierten Schaltzyklen sind allen Anforderungen in rauester Fertigungsumgebung und 24/7-Produktion gewachsen.

Die Steuerung des Messsystems erfolgt durch die Software OMCAT-Vision. Sie ist für die Bedienung über die Funktionstaster und den 10“-Touchscreen optimiert und ermöglicht die Ausführung aller wichtigen Funktionen von der Grundkonfiguration bis zur Erstellung der Rezepte direkt am Gerät.


OMCAT XA6

Die Lösung für Laboranwendungen

OMCAT XA6 bietet mit analytischen, statistischen und grafischen Werkzeugen das Rüstzeug für den Einsatz in Entwicklung, Prozessoptimierung, Qualitätssicherung und der technologischen Vorbereitung des Fertigungsprozesses.

Das System ist ausgestattet mit einem schwenkbaren 22“-Monitor, Maus und Tastatur. Die ausführliche grafische Darstellung der Parameter und Messergebnisse auf dem großen Monitor ermöglicht umfangreiche Detailanalysen.

Die im Lieferumfang enthaltene Software OMCAT-Expert und das Modul für lokale Auswertung von GBD und Spalt ermöglichen eine detaillierte Darstellung der Messergebnisse sowie alle im Labor erforderlichen Messaufgaben z.B. für Detailuntersuchungen bei der Entwicklung neuer Produkte.

Um einen optimalen Schutz vor Verunreinigung und unbefugtem Zugriff zu gewährleisten, ist das System in einen Schrank mit abschließbarem Rollladen integriert. Der auf Rollen stehende Schrank bietet zudem ausreichend Platz für optionale Peripherie wie Labeldrucker und Waage sowie für SPC- und Kalibrierteile. Der Bildschirm lässt sich in den Schrank hinein schwenken, so dass dieser bei geschlossenem Rollladen ebenfalls geschützt ist.


OMCAT L50 / L60

Integration in die Fertigungslinie

Die Systeme OMCAT L50 und L60 bieten eine kostengünstige Alternative, wenn die Katalysatorvermessung direkt in die Fertigungslinie integriert werden soll. Ohne Kompromisse bei Qualität und Messgenauigkeit wird auf Verkleidungen, Taster und Anschlüsse direkt am System verzichtet, wenn das Auflegen der Messobjekte und der Start des Messvorgangs automatisiert erfolgen sollen.

Nur die Messeinrichtung selbst wird in der Fertigungslinie platziert, die Steuerung und Auswertung der Messungen erfolgt in einer dezentralen Einheit. Diese kann beispielsweise als 19“-Einschub in vorhandenen Standardschränken untergebracht werden. Die Steuerung zur Durchführung von Messungen erfolgt automatisiert über eine Kommunikationsschnittstelle direkt zur Fertigungslinie. 

So erhöht die Automatisierung des Messvorgangs die Prozesssicherheit und bringt Synergien bei der Bedienung der kompletten Fertigungslinie.

Bei der Planung einer neuen Produktionsanlage kann das Messsystem schon vom Anlagenhersteller integriert werden, aber auch die nachträgliche Installation in bestehenden Anlagen ist jederzeit möglich.