METES Software

METES Software

Einfache Bedienung

Die Zählerprüfsysteme der METES-Familie werden über die einfach zu bedienende Software gesteuert. Das modulare Softwarepaket wurde von praxiserfahrenen Ingenieuren speziell für die Anforderungen der Zählerprüfung entwickelt. Die Bedienung des Programms ist auf die Anforderungen der Praxis ausgerichtet. Die Software erlaubt, alle den Prüfablauf bestimmende Parameter mit Hilfe der im Standard- Lieferumfang enthalten Parametriersoftware vorzugeben. Das flexible und anwenderfreundliche Konzept hilft Ihnen bei der Lösung jeder erdenklichen Prüfaufgabe. Durch die übersichtliche und ergonomische Gestaltung der Bedienoberfläche ist die Software intuitiv zu bedienen und einfach zu erlernen. Die Einarbeitungszeit reduziert sich auf ein Minimum.

Geräteverwaltung

Mit der Auswahl eines Prüflings aus der Datenbank sind automatisch alle Prüfungsparameter festgelegt. Flexibles Datenmanagementsystem zur Speicherung der spezifischen Parameter aller im Netz vorhandenen oder produzierten Zähler einschließlich der für das Wartungsmanagement erforderlichen Daten. Die Daten sind hierarchisch gegliedert, wobei die Struktur an einen Verzeichnisbaum erinnert. Diese Struktur erlaubt einen schnellen und gezielten Zugriff auf die benötigten Geräte und die zugehörigen Prüfdatensätze.

Durch die flexible Struktur ist die Anpassung des Datenbanklayouts für die unterschiedlichen Anforderungen von Energieversorgungsunternehmen, Zählerherstellern und Ingenieurbüros problemlos möglich.

Datenverarbeitung

Alle Parameter, Messwerte und Ergebnisse werden in einer offenen und flexibeln Datenstruktur lokal oder auf einem zentralen Netzwerksserver verwaltet. Die Gliederung erfolgt nach individuell veränderbaren Gesichtspunkten. Dies könnte beispielsweise der Einbauort oder der Gerätetyp des Prüflings sein.

In der Gerätedatenbank werden auch die Ergebnisse bereits durchgeführter Prüfungen gespeichert. Diese sind jederzeit reproduzier- und vergleichbar.

Durch die gerätebezogene Speicherung der Ergebnisse jeder Einzelprüfung wird der „Lebenslauf“ des Prüflings lückenlos und detailliert erfasst.