EPPE Energiequalitätsmessung

EPPE Energiequalitätsmessung

Ganz gleich welche Vorgänge in Energiesystemen ablaufen, die Netzanalysatoren der EPPE-Serie registrieren auch kleinste Störungen oder Veränderungen. Detaillierte Qualitätsauswertungen machen selbst kleinste Abweichungen sichtbar und liefern Hinweise auf die Verursacher der Störungen.

Für die Analyse und Dokumentation der Energiequalität nach internationalen Standards wie z.B. EN 50160 oder IEC 61000-4-30 erfassen EPPE-Systeme permanent alle Netzparameter. Hohe Speicherkapazitäten und effektive Kompressionsmethoden erlauben Langzeitaufzeichnungen von bis zu mehreren Jahren.

Neben der kontinuierlichen Aufzeichnung aller für die Energiequalität relevanten Größen erlaubt das integrierte Störschreibermodul die ereignisgetriggerte Erfassung transienter Vorgänge mit Abtastraten bis zu 30 kHz.

Einsatzgebiete:

  1. PQ-Messung nach EN 50160
  2. Differenzstromüberwachung
  3. Professioneller Störschreiber
  4. Energiezähler und Leistungsanalysator
  5. Frequenzanalysator
  6. Trend- und Langzeit-Datenlogger
  7. IEC 61850, IEC 60870-5-103, Modbus

Anwendungsbeispiele:

  1. Energiequalitätsüberwachung nach EN 50160
  2. Differenzstrommessung
  3. Erfassung von Energiedaten und Lastprofilen
  4. Energieverbrauchsoptimierung
  5. Transientenrekorder für detaillierte Störungsanalysen
  6. Erkennung und Aufzeichnung von Netzpendelungen
  7. Erfassung von Ein- und Ausschaltvorgängen
  8. Messung von Flicker und Oberschwingungen
  9. Überwachung und Analyse von regenerativen Energiesystemen
  10. Netzoptimierung
  11. Lastmanagement
  12. Fehlerlokalisierung
  13. Trendaufzeichnungen
  14. Überwachung kritischer Verbraucher