KoCoS Blog

Verwenden der Kelvin-Prüfspitzen KP 200 zusammen mit PROMET R300/R600

Die Kelvin-Prüfspitzen KP 200 wurden für eine sichere und einfache Widerstandsmessung an schwer zugänglichen Messstellen entwickelt. Das Prüfspitzenpaar ist mit federnden Hochstrom- und Spannungskontakten für die Ermittlung niederohmiger Widerstände nach der Vierleiter-Methode für einen Prüfstrom bis 200 A ausgestattet.

 

Können die Prüfspitzen zusammen mit den Widerstandsmessgeräten PROMET R300 oder R600 verwendet werden?

Die PROMET R300/R600 sind mit 13 mm Hochstrombuchsen zum Anschluss von 50 oder 70 mm² Hochstromleitungen ausgelegt. Mit den Reduzierstücken 13/9 von 13 mm auf 9 mm Buchsen-/Steckerdurchmesser ist es möglich Hochstromkabel mit kleinerem Querschnitt und 9 mm Steckern bzw. Buchsen an das PROMET R300/R600 anzuschließen, wie zum Beispiel den Kabelsatz CS 205 (2 x 5 m, 25 mm²). 
Mit diesen Leitungen ist es nun möglich die Kelvin-Prüfspitzen KP 200 mit den PROMET R300 oder R600 zu verwenden.

 

Weiterhin wurde in die Stand-Alone Bedienung der PROMET R300/R600 ein Messmodus für den sicheren Einsatz der Kelvin-Prüfspitzen KP 200 implementiert (ab Firmware Version FWP 1.5).
Entsprechend der Maximalbelastung der Kelvin-Prüfspitzen KP 200 ist die Stromausgabe in diesem Modus auf 200 A begrenzt.

Ist die Messung aktiv gestartet wartet das Messgerät in diesem Messmodus auf das Aufsetzen der Prüfspitzen auf das Prüfobjekt. Erst wenn die Prüfspitzen sicher und vollständig kontaktiert sind (Spannungs- und Stromkontakt), wird eine Messung ausgeführt. Das heißt, der Prüfstrom wird ausgegeben, beste Messbereiche werden ermittelt und der Widerstandwert gemessen. Die Messung wird dabei automatisch mit der kürzest möglichen Messzeit durchgeführt.

Um den Einsatz der Prüfspitzen Vor-Ort zu vereinfachen wird der aktuelle Status einer Messung wird auch mittels der LED-Statusanzeige und einem Signalton signalisiert.
Das Messergebnis bleibt nun solange im Display anstehend, bis die Prüfspitzen abgenommen werden und der nächste Messvorgang durch aufsetzen der Prüfspitzen aktiviert wird. Die Widerstandsmessergebnisse werden in einer Tabelle angezeigt und vor der möglichen Speicherung können die Ergebnisse eingesehen werden.

Mit dieser ausgefeilten Funktionalität ist ein sicheres, und automatisiertes Arbeiten der Kelvin-Prüfspitzen KP 200 zusammen mit den Widerstandsmessgeräten  PROMET R300/R600 möglich.

Bei weiteren Fragen hinterlassen Sie einen Kommentar oder sprechen Sie uns direkt an.

Comments are disabled for this post.

0 comments